125 jahre soziale institution schloss herden

Das Jubiläumsjahr «125 Jahre

soziale Institution Schloss Herden» endet bald. Das Aufstellen der Panoramatafel sowie das Aufschalten der Homepage über die Institutionsgeschichte bilden nun den feierlichen Abschluss.


Dass ausgerechnet das 125. Jubiläumsjahr von Schloss Herdern so ruhig ausfällt, damit hatte bei den Vorbereitungsarbeiten zu den Festivitäten im vergangenen Jahr noch niemand gerechnet. Bevor das Coronavirus fast alle Jubiläumsaktivitäten stoppte, freuten sich der Vereinsvorstand, die Mitarbeitenden und die Bewohner der Institution auf grossartige, bunte Jubiläumsanlässe. Im Februar entstand so unter tatkräftiger Mitwirkung von Ständerat Jakob Stark ein wachsendes Gemeinschaftswerk. Bei dieser Aktion wurde eine Parzelle des Schlosswaldes nachhaltig mit 125 Bäumen bepflanzt. Danach mussten fast alle geplanten Feiern abgesagt werden.


Realisierung einer Panoramatafel


Doch das Jubiläumsjahr geht nicht einfach sang- und klanglos vorbei. Dank Sponsorengeldern konnte unterhalb von Schloss Herdern eine neue Panoramatafel realisiert werden. Dieser ganzjährig zugängliche Aussichtspunkt mit herrlichem Weitblick soll die Bewohner der Institution, die Bevölkerung von Herdern und Umgebung sowie Wanderer erfreuen und nachhaltig an das 125-Jahr-Jubiläum von Schloss Herdern erinnern.

Die Ausgestaltung der Plattform wurde durch das Bauunternehmen Tschanen AG, Müllheim, das Geländer durch die stetra gmbh, Metallbau aus Uesslingen realisiert. Die Panoramakarte, eine kartografische Abbildung, wurde durch die Wäger & Partner GmbH, Frauenfeld bearbeitet und die Produktion der Tafel von der Firma Walter AG in Sulgen gefertigt. Die Wegweisung zum Panorama ist ein Geschenk des Vereins der Thurgauer Wanderwege. Der unvergleichliche Fernblick über Reben, Wiesen und Wald vom Alpstein bis zu den Glarner Alpen steht ab Ende November allen Besuchern offen. Sie sind herzlich eingeladen, die Gegend rund um Schloss Herdern zu erkunden, die wunderbare Aussicht zu geniessen und sich dank der fotografischen Karte über den Bezirk zu informieren. Die Gemeinde Herdern ist gut mit dem Postauto erreichbar. Beim Friedhof befinden sich Parkplätze für die Anreise mit dem Auto.


125-jährige Geschichte jetzt online


Seit ihrer Gründung am 1. November 1895 hat die soziale Institution Schloss Herdern einen spannenden Weg zurückgelegt. Wer sich einen Überblick über die 125-jährige Vergangenheit der Institution verschaffen oder sich in deren Details vertiefen will, findet unter www.125jahreschlossherdern.ch viel Wissenswertes über eineinviertel Jahrhundert Kolonie-Geschichte, die vom Wunsch und dem Wollen geprägt ist, Menschen durch Hilfe und Unterstützung ein weitgehend eigenständiges Leben zu ermöglichen. Die Homepage wird auch in nächster Zeit noch mit Informationen ergänzt und erweitert.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Impressum     Datenschutz     AGB